Ausflüge ins Salzkammergut

Die Corona Pandemie hat sich weltweit zu einer massiven Krise entwickelt, die weder vor Oberösterreich, noch vor dem Salzkammergut haltgemacht hat. Nachdem sich für viele das alltägliche Leben, bis hin zum Arbeitsplatz, in die eigenen vier Wände verlagert hat, staut sich der verständliche Wunsch auf, das Frühlingswetter im Freien zu genießen um dem Zuhause zumindest für ein paar Stunden entfliehen zu können.

Ein begehrtes Ausflugsziel ist dabei unsere Salzkammergut Region. Unsere beliebten Wanderwege und Seen locken nach wie vor Tagestouristen an, die hier Kraft tanken möchten.

Grundsätzlich wäre dies eine gute Idee. Durch die momentane Situation und die Gefahren des Covid 19-Virus, stellt ein solches Vorgehen aber eine extreme Ansteckungsgefahr für die Bürgerinnen und Bürger in den jeweiligen Gemeinden, aber auch für die Touristen selbst, dar.

Trotz zahlreicher Warnungen wurden viele dieser beliebten Ausflugsziele in den letzten Wochen und Tagen regelrecht überlaufen. Nachdem bei einigen dieser Ziele die Sicherheitsabstände nicht gewährleistet werden konnten, wie zum Beispiel beim Rundwanderweg am Almsee oder beim Steig am kleinen Sonnstein in Traunkirchen, wurden diese behördlich gesperrt.
Darüber hinaus lässt das Land OÖ nun die Parkplätze am Langbathsee, Offensee, fünf Parkplätze in Gosau (darunter Gosausee) am Almsee und am Traunsee sperren und auch die Polizei wurde damit beauftragt, vermehrt Polizeikontrollen im Bezirk durchzuführen.

Bürgermeister Wolfgang Bammer, der mit der Sperre des Almseerundwanderweges als einer der ersten diese Maßnahme gefordert hat:

„Normalerweise freue ich mich sehr über zahlreiche Touristen in meiner Gemeinde. Nicht nur, weil sie den Ort beleben, sondern sich mit den Gästen häufig auch Freundschaften entwickeln. Aber zum jetzigen Zeitpunkt muss ich Sie bitten, so schwer mir das auch fällt, zuhause zu bleiben. Wenn wir die Krise gemeinsam überstanden haben, freuen wir uns riesig über Ihren Besuch.

Welche weiteren Einschränkungen in den kommenden Stunden und Tagen noch hinzukommen werden, ist noch unklar. Für LAbg. Bgm. Rudi Raffelsberger ist nun das oberste Gebot:

„So schön es bei uns auch ist, so darf nicht vergessen werden, dass wir hier nicht das gelobte Land sind. Auch wir im Bezirk haben positiv getestete Coronafälle, die Zahlen steigen täglich und eine sehr große Gefahr geht vor allem von jenen Personen aus, die bereits infiziert sind, aber keinerlei Symptome aufweisen. Ein Besuch könnte dazu führen, dass Sie sich und andere gefährden und das möchten wir mit allen Kräften vermeiden.  Daher auch mein dringender Appell und die Empfehlung des Landes OÖ: „Bleiben Sie gesund. Bleiben Sie im Ort.“

Wolfgang.Bammer.jpg
Bgm. Wolfgang Bammer