Bestätigung für Hannes Mathes und „Zukunft Ischl“

Ischler Bürgermeisterwahl endet auf Augenhöhe

 

Mit einem Kopf an Kopf-Rennen endete die Bürgermeisterwahl in der Kaiserstadt. Mit einem Ergebnis von 49,57% konnte der Herausforderer Hannes Mathes gegenüber dem ersten Wahlgang nochmals deutlich zulegen und erreichte fast die Hälfte der Stimmen. „Für den Bürgermeistersessel hat es zwar nicht gereicht, doch es ist für uns ein weiterer Vertrauenszuwachs durch die Ischlerinnen und Ischler“, so Mathes in einer ersten Reaktion. Amtsinhaberin Ines Schiller kam auf 50,43 % der Stimmen und wird weiterhin Bürgermeisterin bleiben. „Ich gratuliere Ines Schiller zu ihrer Wahl und wünsche ihr alles Gute für diese wichtige Aufgabe“, so der Bürgerlisten-Chef in Richtung seiner Mitbewerberin.

 

Bürgerliste stärkste Kraft in den Gremien.

Mit 13 von 37 Mandaten im Gemeinderat und 4 von 9 Sitzen im Stadtrat ist  „Zukunft Ischl“ stärkste Fraktion in den beiden wichtigsten Gremien der Stadt. „Wir wurden nun nochmals gestärkt und wollen mit voller Kraft für die Bürger unserer Stadt arbeiten“, so Hannes Mathes, der zukünftig als 1. Vizebürgermeister die Politik von Bad Ischl entscheidend mitprägen wird. Gemeinsam mit einem starken Team soll Schritt für Schritt das mit der Bevölkerung entwickelte Arbeitsprogramm für Ischl umgesetzt werden „Wir werden die Themen der Menschen in das Rathaus tragen – das haben wir angekündigt und dazu fühlen wir uns auch verpflichtet“, so Mathes, der mit seinen zukünftigen Gemeinderatskollegen positiv und zukunftsweisend für seine Heimatstadt Ischl arbeiten will.

 

Größter Bürgererfolg – erfolgreiches Polit-Start-Up!

Was vor 150 Tagen als ein kleines Treffen von engagierten Ischler Bürgern begonnen hat, wurde nun eindrucksvoll bestätigt. „Das ist ein toller Erfolg für die Bürger – keiner von uns hat mit so einem Erfolg gerechnet“, zieht Listengründer Mathes eine erste Bilanz. „Wir sind von Woche zu Woche stärker geworden und sind heute im Zentrum der Ischler Stadtpolitik angekommen“, so Mathes weiter. Es gibt kaum Beispiele dafür, dass eine neugegründete Bürgerbewegung aus dem Stand zur Nummer eins in den Gremien wird und auch bei der Direktwahl sehr knapp an die Amtsinhaberin heranrückt. “Wir spüren einen klaren Auftrag der Ischler Bevölkerung – die Ischlerinnen und Ischler sind unsere Auftraggeber und denen sind wir verpflichtet“, kündigt Mathes abschließend an. 

PA_Bad_Ischl_Stichwahl.jpg
Foto: privat