Goisern wird „Poly-Standort“ für das innere Salzkammergut

Ischler Lehrgang soll in den Nachbarort übersiedeln

Weitere Aufwertung für den Goiserer Bildungsstandort. Nach dem einstimmig gefassten Grundsatzbeschluss zur Generalsanierung der „Welterbe-NMS“ im Goiserer Gemeinderat, wird nun auch der Lehrgang der Ischler Nestroyschule nach Goisern übersiedelt. Es werden nach Fertigstellung nun zwei Lehrgänge in Goisern geführt. „Es freut uns sehr, dass die Ischler ihren Lehrgang aufgeben und wir in Goisern einen zweiten bekommen“, so der Goiserer Bürgermeisterkandidat Hansjörg Peer. Damit ist nach Ansicht von Peer der Goiserer Poly-Standort langfristig abgesichert.

 

Gute Kontakte beeinflussen Entscheidungen

Einerseits sind es die guten Kontakte der Goiserer ÖVP zu den Entscheidungsträgern in Linz, die das Projekt beschleunigen. Anderseits „höre ich aus Linzer Regierungskreisen, dass die Ischler Bürgermeisterin der Übersiedelung bereits zugestimmt hat“, zeigt sich Peer zufrieden mit der Entwicklung.

 

Jugendausbildung zukünftig in Goisern

„Die Jugend des inneren Salzkammergutes findet zukünftig in Goisern ein gut ausgestattetes Ausbildungszentrum vor“, freut sich Peer. Er ist der Auffassung, dass dies auch für die Jugend und deren Familien ein klares Signal ist, eine qualitätsvolle Ausbildungsmöglichkeit sozusagen „vor der Haustüre“ und in der Region zu haben.

PA_Poly_Bad_Goisern.JPG
Bürgermeisterkandidat Hansjörg Peer