Raffelsberger wieder Salzkammergut-Spitzenkandidat für Landtagswahl

Delegierte wählen Scharnsteiner Bürgermeister einstimmig

Bei einem Treffen der ÖVP-Bürgermeister und Gemeindeparteiobleute aus allen Orten des Bezirks Gmunden wählten die ranghöchsten Vertreter der Salzkammergut-ÖVP die Kandidaten für die Landtagswahl am 26. September. Der Scharnsteiner Bürgermeister und Landtagsabgeordneter Rudolf Raffelsberger wurde von den knapp 50 Stimmberechtigten einstimmig zum Spitzenkandidaten gewählt.

 

Arbeiten für ein starkes Salzkammergut

In einer ersten Reaktion zeigte sich Raffelsberger erfreut, dass ihm ein derartig großes Vertrauen entgegengebracht wird. „Wir sind im Salzkammergut gut durch die Pandemie gekommen – damit der Bezirk Gmunden auch weiterhin vorne bleibt, müssen wir jetzt den Wirtschaftsaufschwung richtig nutzen“, gibt Raffelsberger die Marschrichtung für die Region vor. Wichtig sind für Raffelsberger die Schwerpunkte Arbeit und Wirtschaft, wo es vor allem darum geht, Arbeitsplätze und Einkommen zu sichern und neue Chancen zu bieten. Aber auch Klimaschutz, Digitalisierung und ganz besonders der soziale Zusammenhalt sind die entscheidenden Zukunftsthemen im Bezirk Gmunden.

 

Bezirk Gmunden ist breit aufgestellt

„Wir starten aus einer guten Position“, so Raffelsberger, der auf die starke wirtschaftliche Position des Salzkammergutes verweist. Gewerbe und Handwerk, Landwirtschaft und Tourismus sowie eine kraftvolle Industrie sind die Basis für eine weitere erfolgreiche Entwicklung der Region zwischen Traunfall und Dachstein. „Alleine die aktuellen Arbeitsmarktzahlen zeigen uns, dass es derzeit steil bergauf geht“, erklärt Raffelsberger. Lag die Arbeitslosenrate im Jänner noch bei 7,2 %, so liegt sie Ende Juni bei 3,2 % „Damit sind wir auch weiterhin eine Top-Region in ganz Österreich“, zeigt sich Raffelsberger stolz auf die großartigen Leistungen der Betriebe und ihrer fleißigen Mitarbeiter.

 

Mehr fürs Salzkammergut rausholen

Mit einer starken Vertretung in Linz wird auch zukünftig viel fürs Salzkammergut möglich sein. „Rudi Raffelsberger hat in den letzten Jahren viel für uns erreicht – deshalb haben wir ihn auch jetzt wieder als Spitzenkandidaten für die Landtagswahl aufgestellt“, zeigt sich die Ohlsdorfer Bürgermeisterin Christine Eisner überzeugt, mit Raffelsberger die beste Vertretung in den Oberösterreichischen Landtag zu schicken. Auch ihr Kollege aus dem Süden des Bezirkes, der St. Wolfganger Bürgermeister Franz Eisl ist sich sicher, dass „Rudi Raffelsberger am meisten fürs Salzkammergut rausholen kann.“

 

 

Raffelsberger_wieder_Salzkammergut_Spitzenkandidat_fürs_Salzkammergut.jpg
Unser Spitzenkandidat für die Landtagswahl 2021, LAbg. Bgm. Rudi Raffelsberger