St. Wolfgang will es wissen

Bürgerbeteiligung steht in der Wolfgangseegemeinde hoch im Kurs

Seit März 2020 hat sich auch in St. Wolfgang das Gemeindeleben, die Vereinstätigkeit und vor allem die Teilnahme an der Gemeindeentwicklung deutlich schwieriger gestaltet, als es den Wolfgangerinnen und Wolfgangeren recht gewesen ist. „Doch wir haben uns nicht davon abhalten lassen, für die Zukunft unserer Gemeinde zu arbeiten“, freut sich Bürgermeister Franz Eisl über das Interesse seiner Mitbürger an den Zukunftsthemen von St. Wolfgang zu arbeiten.

 

Große Teilnahme persönlich, bei Umfragen und im Internet

 

Beeindruckend ist die Beteiligung der Wolfganger Bevölkerung: an die 300 Personen waren im „Agenda-Prozess“ persönlich anwesend, eine ähnlich hohe Anzahl hat an einer Haushaltsumfrage teilgenommen und die sehr große Zahl von über 9000 Besuchern haben – coronabedingt – auf der Facebook-Seite „St. Wolfgang – wir schauen drauf“ die Entwicklungsschritte verfolgt. „Das zeigt uns in der Gemeindestube ganz klar: die Wolfgangerinnen und Wolfgang wollen ihre Gemeinde gestalten!“, ist Bürgermeister Eisl davon überzeugt, dass seine Mitbürger mit voller Kraft an der Gestaltung ihres Heimatortes mitwirken.

 

Erste Projekte stehen am Start

 

Zur Zeit steht die „Badewiese St. Wolfgang“ ganz oben auf der Wunschliste der Bevölkerung.  Erstmals in der Geschichte der Wolfgangseegemeinde soll ein Seezugang als Badewiese für die Wolfgangerinnen und Wolfganger gesichert werden „Das ist für uns alle ein lange gewünschtes Projekt und soll für die heurige Badesaison fertig werden“, legt sich Bürgermeister Franz Eisl fest. Sehr wichtig ist für die Bevölkerung auch die Nutzung von erneuerbarer Energie, um die bereits hohen Umweltstandards zu sichern. Darüber hinaus steht auch ein erstes St. Wolfganger Genuss-Produkt kurz vor der Präsentation. „Ich darf noch nicht zu viel verraten, aber es ist eine Spezialität, die voll und ganz zu uns passt“, bittet Eisl um Geduld bis zur Vorstellung Mitte Mai. Um diese Zeit tritt auch das „Agenda-Kernteam“ zusammen, um die ersten Projekte zu starten. Insgesamt freut sich der St. Wolfganger Bürgermeister über die rege Teilnahme und bedankt sich für den großen Einsatz der Bevölkerung.

BGM_Eisl_2020-2_Kopie_2.jpeg
Bürgermeister Franz Eisl