Zusätzliche Millionen-Förderung für Breitbandausbau

Salzkammergut profitiert von Glasfaser-Investitionen

„Wie wichtig ein leistungsstarkes und flächendeckendes Breitband-Netz ist, hat das letzte Jahr gezeigt“, ziehen Landeshauptmann Thomas Stelzer und LAbg. Raffelsberger Bilanz.  Homeschooling, Homeoffice, Videotelefonieren mit der Familie, Einkaufen, Amtswege – durch die Coronakrise haben sich die Anforderungen an die digitale Infrastruktur mit einem Schlag deutlich erhöht.

 

„Nur durch den flächendeckenden Ausbau der Glasfaserversorgung können wir langfristig schnelles Internet im ganzen Land sicherstellen – das ist der Weg, der uns auch im Salzkammergut in eine digitale Zukunft führt“, unterstreicht der Scharnsteiner Bürgermeister und Landtagsabgeordnete Rudolf Raffelsberger die Bemühungen der Bundes- und Landesstellen für den raschen Ausbau des Breitbandnetzes im Bezirk Gmunden.

Insgesamt sind bei der eben beschlossenen Großinvestition über 150 Millionen Euro für Oberösterreich vorgesehen, berichten Telekom-Ministerin Elli Köstinger, Landeshauptmann Thomas Stelzer und Digital-Landesrat Markus Achleitner bei der Bekanntgabe der Bundesmittel für die Glasfaserförderung. Für den Salzkammergut-Abgeordneten Rudolf Raffelsberger sind die Bundesförderungen der richtige Weg, um „das hohe Tempo beim Breitbandausbau halten zu können und unsere Heimat bald flächendeckend mit schnellem Internet versorgt zu wissen“, so Raffelsberger abschließend.

PA_Breitband.jpg
Setzen sich für den Breitbandausbau im Salzkammergut ein: Landeshauptmann Thomas Stelzer und Landtagsabgeordneter Rudolf Raffelsberger